Hauptmenu:


Junge Test-Leser empfehlen

Unsere Test-Leser sind zwischen 10 und 17 Jahre alt und empfehlen für unsere jungen Kunden die neuesten Bücher aus dem Kinder- und Jugendbuchbereich. Die Test-Leser lesen eine Auswahl der aktuellen Neuerscheinungen und schreiben uns dazu ihre Meinung.
Ihre neuesten Besprechungen sind regelmäßig hier in unserem Onlineshop zu lesen.
[Mara Andeck: Wolke 7 ist auch nur Nebel]

Sophia Kohler (16 Jahre) empfiehlt: Mara Andeck - Wolke 7 ist auch nur Nebel

Die Schülerin Moya glaubt nicht an die Liebe. Kurzerhand meldet ihre beste Freundin sie deswegen kurz vor dem Abi bei einem wissenschaftlichen Liebesexperiment an. Zuerst will Moya dort nicht mitmachen, doch das Geld könnte sie gut für ihre Neuseelandreise unter dem Motto "Moya goes Kiwi" gebrauchen und außerdem will sie beweisen, dass sie immun gegen die Liebe ist. Das Liebesexperiment gestaltet sich als interessanter als gedacht. Beginnt Moya etwa doch Gefühle zu entwickeln?

Mara Andeck stellt in ihrem Buch zwei komplett gegensätzliche Pole gegenüber. Während Lena denkt, ihre wahre Liebe gefunden zu haben, versucht Moya ihr dagegen immer wieder das Gegenteil durch wissenschaftliche Vorträge zu beweisen. Durch diese verschiedenen Meinungen entstehen interessante Dialoge. Das Buch ist witzig geschrieben und toll gestaltet. Die Charaktere sind bunt durchmischt und jeder für sich ist besonders. Ich fand das Buch interessant, gegen Ende wurde es mir aber leider etwas zu unrealistisch. Generell liest es sich gut und ist für alle zu empfehlen, die vielleicht genau wie Moya nicht wirklich an die wahre Liebe glauben.

[Katja Brandis: Woodwalkers 01. Carags Verwandlung]

Lasse Rhode (12 Jahre) empfiehlt: Katja Brandis - Woodwalkers. Carags Verwandlung

Carag wohnt mit seiner Familie in den Rocky Mountains. Als Puma! Denn er ist ein Gestaltwandler, halb Mensch, halb Puma. Mit elf Jahren entschließt sich Carag, unter dem Namen Jay unter den Menschen zu leben. Mit dreizehn Jahren wird ihm das Angebot gemacht, auf die Clearwater High zu gehen, ein geheimes Internat für Wandler. Dort lernt Carag, wie man als Tier und Mensch leben kann. Zusammen mit der Rothörnchen-Wandlerin Holly und dem Bison-Wandler Brandon muss er sich durch ein etwas anderes Schuljahr schlagen.

Ich finde, Katja Brandis hat die Geschichte von Carag sehr schön, spannend und interessant geschrieben. Sie beschreibt sehr ausführlich die Welt der Wandler, der sogenannten "Woodwalker".


[Cornelia Franz: So fremd, so schön]

Miriam Müller (16 Jahre) empfiehlt: Cornelia Franz - So fremd, so schön

Sie könnten nicht verschiedener sein. Elias, ein Flüchtling aus Äthiopien, und Joyce, eine Elftklässlerin aus Hamburg. Es ist beinahe Liebe auf den ersten Blick zwischen ihnen und trotz kultureller Unterschiede kommen sie sich schnell näher. Doch Elias' Geschichte steht zwischen ihnen: Da er in Deutschland nur geduldet ist, droht ihm die Abschiebung nach Äthiopien ...

Cornelia Franz beschäftigt sich in "So fremd, so schön" mit einem zurzeit sehr aktuellen Thema. Ich fand es sehr interessant, wie es einmal aus Sicht eines Flüchtlings beschrieben wurde. Doch trotz des eher ernsten Themas war das Buch leicht zu lesen und ist eine schöne und romantische Liebesgeschichte für Zwischendurch.

[Roland Pauler: Bärentöter]

Lasse Rhode (12 Jahre) empfiehlt: Roland Pauler - Bärentöter. Der Auserwählte

Wilfried lebt gemeinsam mit seiner Mutter und seinen zwei Geschwistern auf einem Hof. Tagsüber arbeitet er bis zum Umfallen, und nachts träumt er davon, ein Held zu sein. Als der Händler Zoltan am Hof übernachtet und einen Treiber sucht, überzeugt Wilfried seine Mutter, den Viehtreck begleiten zu dürfen, um Geld zum Überleben zu verdienen. Auf seiner Reise muss er sich im Kampf gegen Wölfe, Bären und Räuber beweisen. Aber es öffnet sich ihm auch die Möglichkeit auf eine viel bessere Zukunft.

Das Buch Bärentöter ist spannend und geheimnisvoll bis zum Schluss. Eine schöne Geschichte von Bauern, Grafen und Rittern, die im Mittelalter spielt. Im Buch kommt außerdem sehr deutlich der Konflikt zwischen Christen und Heiden zur Geltung.


[Richard Dübell: Viking Warriors 01: Der Speer der Götter]

Lasse Rhode (12 Jahre) empfiehlt: Richard Dübell - Viking Warriors. Der Speer der Götter

Viggo führt ein ganz normales Leben. Nichts unterscheidet ihn von den Anderen, außer dass er ein Pflegekind ist. Bis zu dem Tag, als ein Mann bei ihm auftaucht, der sich Loki nennt, und Viggo tausend Jahre in der Zeit zurückbringt: in die Zeit der Wikinger. Viggo merkt schnell, dass etwas vor sich geht. Ragnarök, der Weltuntergang, steht bevor.

Ich finde das Buch sehr schön, denn es ist spannend und gleichzeitig informationsreich. Ich empfehle es allen weiter, die sich für Wikinger und die nordischen Götter interessieren.

[Jennifer Donnelly: Waterfire Saga - Das erste Lied der Meere]

Leyla Faller (13 Jahre) empfiehlt: Jennifer Donnelly - Waterfire Saga. Das erste Lied der Meere

Serafina ist eine Meerjungfrau und ist die Prinzessin von Miromara. An dem Tag der Verlobung mit Prinz Mahdi wird das Reich von Todesreitern angegriffen. Nur knapp können Serafina und ihre beste Freundin Neela fliehen. Eines Nachts im tiefen Ozean hat Serafina wieder ihren Albtraum: Serafina träumt von einer Prophezeiung, in der es um ihre Zukunft und die der Meeresbewohner geht. Serafina soll fünf weitere Meerjungfrauen und sechs Talismane finden! Als Neela den gleichen Traum träumt, machen sich die beiden auf, um vier weitere Meerjungfrauen zu finden. Finden Serafina und Neela die Meerjungfrauen, um mit ihnen das Wellenmeer vor dem Bösen zu schützen? Wo befindet sich Prinz Madhi, lebt er noch? Wer oder was ist das Böse und was will es von den Meerjungfrauen? Und schaffen es die Todesreiter, die Prinzessinen Serafina und Neela zu fangen?

Ich finde das Buch phantastisch. Ich konnte es gar nicht zur Seite legen, so spannend, interessant und phantasievoll wurde es geschrieben. Es gibt bereits weitere Waterfire-Bände. Ich empfehle das Buch unbedingt weiter.
[Jamie Scallion: Rock 4 Life]

Leyla Faller (13 Jahre) empfiehlt: Jamie Scallion - Rock 4 Life

Burt ist der best aussehende Junge der ganzen Schule. Die Mädchen vergöttern ihn, außer einem. Sie heißt Bex und genau in die ist Burt seit Wochen verknallt! Um Bex' Herz zu erobern, gründet Burt mit Ego Egg (kann super Gitarre spielen), Clipper (ein Fußballer) und Tea (ein Kiffer) eine Rockband, die sich die "Rock Ateers" nennt. Die vier unterschiedlichen Jungs fangen an zu proben. Doch jeder hat eine andere Vorstellung von einer Rockband ... Die Situation spitzt sich immer weiter zu. Denn Burt will Konzerte geben, im Rampenlicht stehen, Erfolg und einen Plattenvertrag haben. Doch den anderen geht es mehr um Spaß. Und dann verliebt sich ausgerechnet auch noch Egg in Bex! Schaffen es die Jungs mit ihren Problemen, eine Rockband zu bleiben?

Ich finde das Buch im Großen und Ganzen gut geschrieben. An manchen Stellen wird es etwas intimer, deshalb würde ich es ab 12 oder 13 Jahren empfehlen.

[Emma Trevayne: Voices of Freedom]

Miriam Müller (16 Jahre) empfiehlt: Elisabeth Hermann - Die Mühle

"Um unsere beiden Städte zu retten, müssen wir den Konzern einfach besiegen."
Acht Jahre nach der Revolution ihres Bruders Anthem gegen das Web, muss sich Alpha dieser Aufgabe stellen.
Alpha, die inzwischen in LA lebt, kehrt aufgrund der Erkrankung ihres Bruders Anthem in ihre alte Heimat, das Web, zurück. Dort muss sie allerdings nach und nach feststellen, dass Anthem das diktatorische Regime damals wohl doch nicht so erfolgreich niedergeschlagen hat. Immer mehr Menschen beginnen erneut mit den gefährlichen Streams, die sie unter Drogen setzen. Als sich das Ganze nicht mehr nur auf das Web beschränkt, sondern auch in Los Angeles ausbreitet, ist Alpha immer entschlossener gegen das Web vorzugehen. Auf dem Weg dahin muss sie einige Enttäuschungen und Rückschläge einstecken. Unter anderem den Verrat ihres Bruders und ihres Freundes.

Voices of Freedom ist die Fortsetzung zu Songs of Revolution, welches die Revolution von Alphas Bruder Anthem beschreibt. Mir hat das Buch gut gefallen, allerdings fand ich es nicht ganz so fesselnd wie den ersten Teil. Trotzdem kann ich es für alle, die sich fragen, wie es mit Anthem und den anderen Charakteren weitergeht, empfehlen.

[Kendall Kulper: Salt & Storm. Für ewige Zeiten]

Sophia Kohler (15 Jahre) empfiehlt: Kendall Kulper - Salt & Storm. Für ewige Zeiten

Avery Roe ist eine Nachfolgerin der mächtigen Roe-Frauen. Diese Hexen sind auf der Insel Prince Island bei jedem bekannt, kein Schiff verlässt den Hafen, ohne um Gaben der einen Hexe der Insel gebeten zu haben. Sie verfügen mit ihrer Macht über das Meer, Stürme, Glück, Liebe, ja sogar Leben und Tod. Avery ist die letzte Nachfolgerin der Roe-Hexen. Wird sie ihr Erbe antreten? Denn um eine Hexe zu werden, muss man großen Schmerz verspüren. Avery steht ein gebrochenes Herz bevor. Ihre Mutter versucht, sie vor diesem Schicksal zu bewahren, doch als Avery den geheimnisvollen Tane kennenlernt, nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Das Buch ist sehr gut geschrieben. Die Geschichte ist vielfältig und sehr interessant. Avery ist ein sehr besonderer Charakter, ich habe einige Zeit gebraucht, um ihr Handeln zu verstehen, doch vor allem gegen Ende mit ihr gefiebert. Das Ende der Geschichte finde ich sehr tragisch, aber natürlich kann nicht jedes Buch ein Happy End haben. Die Autorin hat auf der kleinen Insel ihre ganz eigene Welt aufgebaut und es lohnt sich, mit ihr dorthin zu reisen.


[Ava Dellaira: Love Letters to the Dead]

Klara Metzger (17 Jahre) empfiehlt: Ava Dellaira - Love Letters to the Dead

"Love Letters to he Dead ist ein Liebesbrief an das Leben." Jay Asher (Autor von Tote Mädchen lügen nicht)

Laurel versteckt sich lange vor sich und ihren Freunden. Doch wenn wir wollen, dass uns jemand wirklich kennenlernt, müssen wir uns öffnen und über das sprechen, was in uns vorgeht.
Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll ihn für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten wie Janis Joplin, Amy Winehouse und Heath Ledger. Denn die Toten verstehen Laurel besser als die Lebenden. Laurel erzählt ihnen von der neuen Schule, ihren neuen Freunden und Sky, ihrer großen Liebe. Doch erst, als sie die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben ...

Der Roman handelt vom Erwachsenwerden. Dabei bereichern geniale Dialoge voller Lebensweisheiten die Geschichte. Ständig dachte ich mir, dass die gelesene Textpassage das Leben exakt beschreibt. Ein richtig tolles Buch, das ich nach ein paar Jahren vielleicht nochmal lesen werde.


Weitere Empfehlungen unserer jungen Test-Leser finden sie hier

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.
  • Gutscheine
  • Ihre Vorteile
  • Online stöbern und gleich bei uns abholen
  • Auf Wunsch Lieferung in Ihre Rombach Filiale
  • Über 1 Mio. sofort lieferbare Titel
  • 10 Mio. Bücher, Hörbücher, eBooks, Downloads

Service

Sicher shoppen

SSL Siegel
Buchhandlung Rombach

Aktuelle Themen

  •  
     
    Wir versenden mit:

Erweiterte Suche
Libri Services
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.
  • * Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt..Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie in unserem Hilfebereich.
    ** Informationen zu portofreier Lieferung
    Ein Projekt der WerbeBotschafter
  • AGB
  • Datenschutz
nach oben
akzeptierte Zahlungsarten: offene Rechnung, Überweisung, Visa, Master Card, American Express, Paypal
Jetzt für nur 19 Euro das eigene Buch und eBook veröffentlichen